Sächsische Schweiz

Das Elbsandsteingebirge

Das Elbsandsteingebirge (tschechisch Labské pískovce bzw. Labské pískovcové poho?í) ist ein vorwiegend aus Sandstein aufgebautes Mittelgebirge am Oberlauf der Elbe in Sachsen (Deutschland) und Nordböhmen (Tschechien). Es ist etwa 700 km² groß und erreicht Höhen bis 723 Meter über dem Meeresspiegel. Der deutsche Teil wird im allgemeinen als Sächsische Schweiz, der tschechische als Böhmische Schweiz (?eské Švýcarsko) bezeichnet. Der heute häufiger gebrauchte Begriff „Sächsisch-Böhmische Schweiz“ (?eskosaské Švýcarsko) ist davon abgeleitet.
Hier ein Videoeindruck:

Zahlreiche sehr schöne kurvige Strecken zeichnen das Gebiet aus. Eine der bei Motorradfahrern sehr beliebten Strecken ist die Kirnitzschtalstraße, die in Bad Schandau beginnt. Hier zur Orientierung ein wenig Kartenmaterial:

Bad Schandau

Bad Schandau liegt rechts der Elbe direkt am Nationalpark Sächsische Schweiz im Elbsandsteingebirge; das Nationalparkzentrum liegt in der Stadt. Der ursprüngliche Ortskern schmiegt sich an die steil aufragenden Sandsteinfelsen des rechten, nördlichen Elbufers und zwängt sich teilweise in das enge Tal der Kirnitzsch. Der Ortskern liegt bei 121,7 m ü. HN (Markt), während die Höhen über 400 Meter ü. HN liegen. Eine Überlandstraßenbahn, die Kirnitzschtalbahn, begleitet das Flüsschen über mehrere Kilometer und erschließt das nahegelegene Wandergebiet.

Kirnitzschtalstraße

Alle zusammengelegten Ortsteile liegen auf den Hochflächen nördlich des namengebenden Baches Kirnitzsch im Kirnitzschtal. Die Gemeindefläche zieht sich von Bad Schandau an der Elbe nach Osten bis an die tschechische Grenze.

Festung Königstein

Königstein/Sächsische Schweiz (amtlicher Name Königstein/Sächs. Schw.) ist eine Stadt im Südosten Sachsens an der Elbe. Die Stadt ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Königstein/Sächs. Schweiz. Auf der gleichnamigen Anhöhe liegt die Festung Königstein.

Wenn Ihr aus Richtung Bad Schandau durch das Kirnitzschtal fahrt, kommt Ihr an die tschechische Grenze. Ein kleiner tschechischer Zipfel reicht nach Sachsen hinein. Wenn Ihr den durchquert, kommt Ihr nach Eibau in der Oberlausitz. Dort gibt es eine nette Motorradpension. Übernachtung mit Motorrad-Scheune und Tourenvorschlägen bei Kerstin Thiele

Zum SeitenanfangJubiläumNewsRegistrierungMitglied werden